hundeerziehung-worms
  Welpen-Erziehung
 


►Welpenerziehung

- individuell - in kleiner Gruppe - Einzeltraining -
Jeden Samstag, 15  bis ca. 16.30 Uhr 
Mitbringen: kurze Führleine, ein Spielzeug, Leckerli.

            Schnupper-Übungsstunde kostenlos!

10er Trainingskarte 32 Euro
  5er Trainingskarte 18 Euro


Im Interesse Ihres und der anderen teilnehmenden Hunde
   verlangen wir bei Welpen folgende Impfungen:
   8. Woche: SHPPI
  12. Woche: SHPPI 
  16. Woche: Tollwut                          

- Vorgespräch
- Kontrollierter Freilauf
- Verschnaufpausen
- Spielerische Gehorsamsübungen
- Kennenlernen unterschiedlicher Dinge und Situationen
  aus dem alltäglichen Leben
- Geräteübungen
- Erziehungs-Spaziergang außerhalb des Hundeplatzes


Der Welpe, der die Übungsstunde besucht, sollte mindestens zwischen
8 und 16 Wochen alt, gesund, entwurmt, geimpft und schon 1 bis 2 Wochen
bei seinem Besitzer sein. Gültiger Impfpass und Hundehaftpflicht sind
nachzuweisen.
Halsband, Leine, Lieblingsspielzeug des Welpen sind mitzubringen.
"Leckerli" nicht vergessen! - Strapazierfähige Kleidung sowie festes
Schuhwerk für den Hundeführer ist empfehlenswert.

         

Bitte füttern Sie den Welpen mindestens drei Stunden vor der Übungsstunde
nicht. Ihm kann sonst bei der wilden Toberei schlecht werden, evtl. muss
er sich erbrechen. Auch sollte der Welpe 2 - 3 Stunden vor und nach
dem Training ruhen. Eine Übungsstunde kann sehr anstrengend
sein für den Welpen. Deswegen sollte er ausgeruht zu uns kommen und
hinterher Gelegenheit haben, sich zu erholen.           








Hundebesitzer und Welpe sind in der Übungsstunde gefordert.
Der Welpe hat die Gelegenheit, spielerisch zu lernen, wie man sich unter
Hunden verständigt und wie man sich zu benehmen hat.
Durch die kleinen Übungen an den unterschiedlichsten Geräten lernt der Welpe,
Herausforderungen spielerisch zu bewältigen, er wird sicherer und traut sich
dann selbstbewusst an neue Herausforderungen heran. In der Übungsstunde
werden die Hunde behutsam an verschiedene Situationen herangeführt, und
Sie als Mensch lernen, wie man mit der Unsicherheit des Welpen richtig umgeht.
Natürlich gibt es auch Tipps zur Erziehung des Welpen und es werden kleine Erziehungsübungen gemacht.
    







    

  Mensch und Hund sollen spielerisch mit- und voneinander lernen.












       
       



                    

    Ruhepausen sind wichtig !
    
 
  Gesamtzahl 135881 Besucher seit Herbst 2006